Häuserzeile

Info

Landenberg, Winterthur

Die 18 Einheiten sind auf sechs identische Terrassenhäuser verteilt, die mit einem Abstand von rund 25 Metern am Ende der Landenbergstrasse aufgereiht sind. Jeweils drei Einheiten pro Haus sind treppenartig übereinander geschoben und bilden den Terrainverlauf ab. Die Betonung der Horizontalen und die Schichtung bricht die Masse des Volumens und sucht den Bezug zum Gelände. Speziell ist die für diesen Ort entwickelte Terrassenhaus-Typologie: Zusätzlich zur typischen Terrasse mit weitem Blick verfügen alle 18 Einheiten auch über einen privaten Garten, der auf der Südseite seitlich in den abgestuften Hang geschnitten ist. Die Küche mit Essplatz öffnet sich zum Grün, während der Wohnteil auf die Terrasse mit Weitblick orientiert ist. So bieten alle Einheiten Wohnräume auf einer Ebene, die sich nicht nur gegen die Stadt, sondern auch übereck zum Garten hin öffnen.

Adresse: Landenbergstrasse, Winterthur
Auftragsart: Projektentwicklung von Peter Kunz und Beat Odinga
Planungs- und Bauzeit: 2010 Planung, 2011–2012 Realisierung
Bauaufgabe: 6 Terrassenhäuser mit jeweils 3 Wohneinheiten
Rauminhalt SIA 416: 22’521 m3
Bilder: Claudia Luperto, Winterthur