Öffentlicher Bau

Info

Erweiterungsbau, Mosaik-Sekundarschule, Alterswilen TG

Das straffe Budget für den Erweiterungsbau soll als Chance genutzt werden, um direkt auf die pädagogische Ebene der Mosaik-Schule zu reagieren: Das spezifische Lernkonzept findet seine eigene Form. Mit der Verschiebung der Erschliessung nach Aussen entfallen die inneren, trennenden Korridore. Ein Austausch in jede Richtung wird möglich. Jeder Raum hat einen direkten Bezug zum vorgelagerten, witterungsgeschützten Aussenbereich. Die Gruppenräume bilden ähnlich einer Wabenstruktur autonome Zellen und sind gleichzeitig eine zusammengewachsene Einheit mit Blickkontakten und Wegverbindungen. Eine Nähe unter den Gruppen entsteht, die Fachlehrpersonen behalten immer den Überblick. Die Schülerinnen und Schüler sind somit immer Teil der eigenen Gruppe wie auch Teil der ganzen Mosaikschule. Der architektonische Ausdruck ist konsequent aus dem konstruktiven und statischen Aufbau heraus entwickelt und für einen Erweiterungsbau angemessen.

 

Adresse: Kirchstrasse 13, Alterswilen
Auftragsart: Studienauftrag 2020, 1. Preis
Planungs- und Bauzeit: Planung 2021, Ausführung 2021–2022
Bauaufgabe: Erweiterungsbau für das spezifische Lernkonzept der Mosaik-Sekundarschule
Rauminhalt SIA 416: 3’035 m3
Bilder: Strut Architekten